Thüringen hat definitiv mehr als Klöße und Bratwürste zu bieten. Irgendwie ist dieses Klischee über unsere grüne Provinz ohnehin leicht ausgetreten. Das neue MERIAN Extra Thüringen zeigt den Freistaat als attraktives Reiseziel für Naturliebhaber – aus Thüringen und ganz Deutschland.

Vorab hatte ich die Gelegenheit, schon durch das MERIAN Extra Thüringen zu blättern, mit dem das Thüringer Umweltministerium und die Thüringer Tourismus GmbH für Naturtourismus im Freistaat werben. Am Montag, dem 10.09.2018, haben sie das Heft in Erfurt vorgestellt.

MERIAN Extra Thüringen - Schätze der Natur

Als traditionelles Kultur- und Reisemagazin widmet sich die Hamburger Redaktion von MERIAN erstmals ausschließlich der Tier- und Pflanzenwelt einer Region. „Damit haben wir Neuland betreten.“, meinte hierzu MERIAN-Chefredakteur Hansjörg Falz.

Die Publikation ist Ergebnis eines Schulterschlusses der Thüringer Tourismus GmbH und des Thüringer Umweltministeriums und kommuniziert ganz klar: Naturschutzgebiete sollen anziehend und sehenswert sein. Die Zeiten von Verbotsschildern sind vorbei. Besonders das Beiheft zeugt vom touristischen Anliegen. Es ist ein kompakter Reiseführer mit Kurzportraits aller Naturgebiete samt Detailkarten und weiterführenden Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Unterkünften und Gastronomie. „Naturtourismus ist auf jeden Fall im Aufwind.“, sagte Umweltministerin Anja Siegesmund. Neben diversen Studien sprächen dafür auch die Zahlen in Thüringen. Doch handelt es sich nicht um ein rein regional-wirtschaftliches Vorhaben. Dem Projekt liegt außerdem ein Bildungsanspruch zu Grunde, den Siegesmund in einem Beitrag des Hefts auf die Formel brachte: „Wer die Natur schätzt, der schützt sie auch.“ Seit Mitte September ist das Heft im Handel erhältlich. Das Thüringer Umweltministerium stellt es auch als .pdf zur Verfügung:

http://www.thueringen.de/de/publikationen/pic/pubdownload1771.pdf


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.